Naturschutzgebiet Seenplatte

Die schönsten Destinationen im Nordosten Deutschlands: Urlaub in Meckpomm!

Sommerzeit ist auch Urlaubszeit. Wer seinen verdienten Jahresurlaub noch nicht vollständig durchgeplant hat und sich einfach nicht entscheiden kann, wo die Reise in diesem Jahr hingehen soll, der findet hier womöglich einen Reisetipp, an den er noch gar nicht gedacht hat. Denn zu verreisen erfordert nicht immer einen langen Flug über Land und Meer. Dass es auch in Deutschland wunderschöne Reisedestinationen gibt, beweist Mecklenburg-Vorpommern. Sommer, Sonne, Strand und Meer gibt es nämlich auch hier in Hülle und Fülle.

Panorama eines Sees mit Landstück in Schwerin
Blaues Wasser und grüner Rasen, so sieht der Sommer in Mecklenburg-Vorpommern aus! Bildquelle: Pixabay

Urlaub im eigenen Land – davor sind viele Einheimische abgeschreckt. Immerhin wollen viele Menschen vom eigenen Zuhause nichts mehr sehen und möglichst weit weg, um endlich vom Alltagsstress abschalten zu können. Doch sprichwörtlich ist der Traumurlaub mitunter nur einen Katzensprung entfernt.

Urlaub in Norddeutschland, vor allen in Mecklenburg-Vorpommern, besticht nicht nur mit naturbelassener Schönheit und maritimer Urbanität, sondern auch mit günstigen Preisen. Reisedeals, wie zum Beispiel Mein-Deal.com führt, lassen sich in Meckpomm das ganze Jahr über finden. Da ließe sich doch zumindest überlegen, ob der Urlaub nicht doch fast vor der Haustür starten sollte.

Rostock und Warnemünde: Moderne Städte mit maritimem Flair

Viele Menschen, die an Rostock denken, haben nicht unbedingt ein Urlaubsparadies im Sinn. Doch warum eigentlich nicht? Fakt ist, dass Rostock nicht nur ausländischen Touristen, sondern auch Einheimischen jede Menge zu bieten hat – wenn man denn weiß, wo man dafür hingehen muss.

Rostock ist eine Hansestadt und besitzt allein aufgrund dieser Tatsache ein großes kulturelles Erbe, durchaus vergleichbar mit der alten kaufmännischen Hansestadt Lübeck. Ähnlich wie dort dürfen sich Besucher auch hier über eine Stadt freuen, die jede Menge norddeutsches Flair mitbringt.

Dies hat vor allen Dingen damit zu tun, dass Rostock direkt am Meer gelegen ist und daher wenig überraschend auch als Hafenstadt gilt. Wer also auf Fisch und echte norddeutsche Küche steht, wird hier nicht enttäuscht. Von der Kröpeliner Straße bis zum Universitätsplatz gibt es in Rostock eben kulturellen Highlights auch jede Menge kulinarische Feinheiten zu entdecken.

Sollte einem der Stadttrubel von Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftszentrum und einwohnerstärksten Stadt zu viel werden, bietet Rostock seinen Touristen mit dem Botanischen Garten und der Rostocker Heide auch ein ländliches Idyll zum Spazieren und Entspannen.

Highlights in Rostock:

  • Stadthafen und Hafenrundfahrt
  • Kröpeliner Straße und Universitätsplatz
  • Botanischer Garten und Rostocker Heide
  • Zoo Rostock und Rostocker Rathaus

Soll es unbedingt ein Strandurlaub sein, bietet sich wohl Warnemünde an. Das gerade einmal 6.000 Einwohner starke Örtchen in Mecklenburg-Vorpommern mag zwar nicht sonderlich groß sein, hat dafür aber einen Ostseestrand zu bieten, der den Vergleich mit den goldweißen Sandstränden des Mittelmeeres nicht scheuen muss.

Da Warnemünde nur wenige Kilometer von Rostock entfernt ist, lässt sich ein Urlaub in der Rostocker Stadt auch hervorragend mit Tagesausflügen nach Warnemünde kombinieren. In Warnemünde dürfen sich Reisende auf noch mehr maritimes Flair und urige Stätten freuen als in Rostock. Dies dürfte auch daran liegen, dass in diesem kleinen Küstenort die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.

Denn allerorts tummeln sich romantische Fleckchen, urige Gaststätten, rustikale Bauten und paradiesische Naturlandschaften – ideal vor allem für Frischverliebte, die sich nach Zweisamkeit und einer Auszeit vom Alltagsstress sehnen.

Ähnlich wie in Rostock hat auch das ehemalige Fischerdorf Warnemünde kulinarisch den Fokus auf Meeresspezialitäten gesetzt. Wem der Sinn nach Aal, Forelle und Fischfrikadelle, Kartoffelsalat und Erbsensuppe steht, der sollte seine Segel gen Warnemünde setzen.

Highlights in Warnemünde:

  • Sandstrand an der Ostseeküste
  • Norddeutsche Küche
  • Fischkutterfahrten
  • Teepott und Leuchtturm-Plattform

 

Rügen und Usedom: Urlaub inmitten der Ostsee

Was bitte wäre ein Urlaubstipp für Mecklenburg-Vorpommern ohne die Erwähnung der wohl beliebtesten Ostseeinseln überhaupt? Die Rede ist selbstverständlich von Rügen und Usedom. Vor allem erstere bietet ein derartig abwechslungsreiches Programm, dass es schlicht und einfach falsch wäre zu behaupten, auf der Insel ließe sich nicht viel mehr unternehmen, als am Strand zu liegen.

Obgleich Erholung und Entspannung am Inselstrand natürlich auch möglich sind. Doch Rügen bietet auch abseits dessen jede Menge Möglichkeiten für Unterhaltung, Spaß und Kultur. Ganz zu Anfang sind da natürlich die Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund zu nennen. Das Wahrzeichen der Insel ist weltbekannt und nicht nur für Fotoliebhaber eines der beliebtesten Naturmotive in deutschen Landen.

Auf gar keinen Fall missen sollte man eine Fahrt mit dem Rasenden Roland, der dampflokbetriebenen Schmalspureisenbahn, die Besucher auf eine etwas andere Art und Weise über die Insel von Putbus bis nach Göhren chauffiert.

Auf ihre Kosten kommen auf alle Fälle aber auch Architekturliebhaber. Auf Rügen gibt es zahlreiche Führungen, in denen Experten interessierten Besuchern die Bäderarchitektur vorstellen. Natürlich dürfen sich auch Sportliebhaber auf Rügen über reichlich Aktivitätsprogramm freuen. Von Surfen bis zum Beach-Soccer gibt es auf Rügen jede Menge Betätigungsmöglichkeiten.

Highlights auf Rügen:

  • Strände in Binz, Thiessow, Schaabe, Lobbe und Göhren
  • Nationalpark Jasmund und Kreidefelsen
  • Bäderarchitektur
  • Binz und Prora
  • Rasender Roland
  • Seebrücke Sellin
  • Kap Arkona

 

Das andere Must-see-Eiland in der Ostsee ist zweifelsohne Usedom, ein Ort, der nicht ganz zufällig Sonneninsel genannt wird. Immerhin wird man in Deutschland kaum einen Ort finden, an dem es im Jahr mehr Sonnenstunden zu genießen gibt. Wer also nach Sonne und Meer sucht, dürfte hier an der richtigen Adresse sein.

Usedom ist mit Worten kaum angemessen zu beschreiben, so idyllisch geht es hier zu. Doch Usedom ist mehr als nur geeignet für Erholung und Ruhe, denn ähnlich wie auch auf Rügen ist das Aktivitäts- und Kulturprogramm hier breitgefächert.

Usedom ist beispielsweise in einen deutschen und polnischen Teil gegliedert, sodass man auf dieser Insel die Möglichkeit hat, gleich zwei Kulturen kennenzulernen, die historisch eng miteinander verbunden sind. Zudem befindet sich auf Usedom die längste Strandpromenade Europas! Ganze 150 Minuten braucht man beim gemütlichen Spazieren circa, um die gesamte Strecke zu absolvieren.

Mit Deutschlands größter Seeadlerpopulation und XXL-Strandkörben mit eigenem WLAN vereint Usedom wohl wie keine andere deutsche Insel Natur, Technik und Moderne. Ein Himmel auf Erden für gewollte Einsamkeit oder Zweisamkeit ist hier garantiert.

Highlights auf Usedom:

  • Strandpromenade
  • Naturidyll
  • Seeadler
  • Schlittenhunderennen
  • Kaiserbäder
  • Tapas aus Pommern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.