Bewegung und Natur – die Vorteile auf die Gesundheit des Menschen

Viel zu oft ist der Alltag gefüllt von schlechten Gewohnheiten – zu vielem Sitzen vor dem PC, zu wenig Bewegung, weil auch kurze Strecken mit dem Fahrzeug zurückgelegt werden und schlechter Ernährung. Diese Faktoren begünstigen eine Verschlimmerung des gesundheitlichen Zustandes und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass der menschliche Körper an diversen Symptomen leidet. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Personen, die lange gesund bleiben möchten, auf genügend Bewegung sowie eine ausgewogene Kost achten. Dieser Beitrag erklärt dem Leser, warum eine Auszeit in der Natur, am See oder im Park eine herrliche Abwechslung zum stumpfen Sitzen am Computer sein kann.

 

Warum ist die frische Luft gut für den menschlichen Körper?

Immer mehr Menschen möchten den Alltag in der Natur verbringen, der Stress lässt dies jedoch nicht zu. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Personen dafür, ein Wochenende oder den Sommerurlaub in der Natur zu verbringen. Auch Deutsche müssen dafür nicht die Grenzen verlassen. Es reicht vollkommen aus, sich genau diese Flecken in Deutschland genauer anzusehen, die mit ihrer wahren Schönheit und Naturbelassenheit überraschen. Die Mecklenburgische Seenplatte, die Bodenseeregion, der Schwarzwald, Ostfriesland mit dem direkten Zugang zur Wattlandschaft der Nordsee usw. gehören zu den beliebten Zielen für Naturfreunde.

In diesen abgelegenen Regionen ist eines gut: die Luft. Gerade Stadtmenschen werden aufatmen, wenn sie diese reine Luft einatmen können. Wer Probleme mit der Konzentration hat, sollte auch öfters in die Natur gehen. Der Keim Mycobacterium vaccae ist dafür verantwortlich, dass bestimmte Nervenzellen im Gehirn angeregt werden – dadurch kann die Konzentration deutlich ansteigen.

Daneben sprechen auch diese Vorteile für lange Aufenthalte in der Natur:

  • Wer sich an der frischen Luft bewegt, der stößt das Glückshormon Serotonin aus, das bedeutet wiederum, dass sich die Laune drastisch verbessern kann. Bei einer anstrengenden Sportart können auch andere Hormone ausgeschüttet werden. Dazu gehören beispielsweise das Dopamin sowie die Endorphine.
  • Ausreichende sportliche Aktivität begünstigt den Stoffwechsel und stärkt den Kreislauf, da dadurch mehr frische Luft eingeatmet wird. Um von diesem Vorteil zu profitieren sollte man sich die Zeit nehmen, eine Sportart zu finden, die einem gut gefällt. Egal, ob Aktive mit den Nordic Walking Stöcken durch die reizvollen Naturparks oder Weiten der Mecklenburgischen Seenplatte stapfen, eine Runde im Park joggen gehen oder einfach nur eine Runde mit dem Rad fahren – der Körper und das Wohlbefinden danken es sofort.

Ein weiterer bedeutsamer Aspekt ist, dass der Aufenthalt an der frischen Luft dafür sorgt, dass der menschliche Körper genügend Vitamin D3 durch die Sonne produzieren kann. Das ist sehr wichtig, weil dieses Hormon für zahlreiche Stoffwechselprozesse im Körper verantwortlich ist. Ein Mangel davon kann beispielsweise zu depressiven Verstimmungen führen.

Bewegung sorgt dafür, dass der Körper lange gesund bleibt

Auch, wenn die Welt sich immer bequemer gestalten lässt, sollte das Wesentliche nie aus den Augen verloren werden. Dazu gehört die Bewegung, am besten täglich. Wer sich ganzjährig ausreichend bewegt, muss den Urlaub nicht zwingend in einer Umgebung machen, in der er sich wiederum sportlich betätigen kann. So eignen sich in dem Fall beispielsweise Städtetrips fantastisch. Wer aber zu den Menschen gehört, die sich selten bewegen, dürfen zumindest im Urlaub darauf achten, dass dieser gefüllt ist mit viel Bewegung.

Wer erst mal auf den Geschmack gekommen ist, dass das Auspowern des Organismus eine wahre Wohltat für Körper und Geist ist, wird dies auch im Alltag integrieren wollen.

Bewegung ist deshalb so gut, weil dadurch das Immunsystem gestärkt sowie der Stoffwechsel angeregt wird. Durch die körperliche Auslastung wird auch das Herz gestärkt – das geschieht vor allem bei Ausdauersportarten, wie Joggen, Nordic-Walking oder Schwimmen. Der Stoffwechsel der Zellen wird angekurbelt, sodass der Verbrauch an Sauerstoff geringer wird. Menschen, die Probleme mit Blutzucker, Cholesterin oder dem Herzen haben, können mit Sport viel Gutes tun.

Natürlich ist Bewegung auch für die Flexibilität und die Gesunderhaltung der Gelenke sowie Muskeln essenziell.

Fazit!

Bewegung an der frischen Luft ist nicht nur für den Körper eine reine Wohltat – auch die Seele profitiert davon. Wer lange gesund bleiben möchte, sollte sich täglich ausreichend bewegen. Der Alltag geprägt von ausreichend Momenten in der Natur oder der Urlaub, der im Freien verbracht wird, tut der Gesundheit gut.